Warnemünder Erklärung

Datum

20. September 2010

"Warnemünder Erklärung" - Netzwerk der Schülerlabore am 20. September 2010 gegründet

Im Beisein von Vertretern des Ministeriums für Bildung, Forschung und Kultur Mecklenburg-Vorpommern gründeten Vertreter der  Schülerlabore ein Netzwerk für das Bundesland. Es soll künftig Fachlehrern das Finden entsprechender Angebote erleichtern. Dieses Netzwerk basiert auf dem im Jahr 2008 begonnenen Wirken des Arbeitskreises „Wissenschaft – Schule“.
Neben der Bereitstellung verschiedener Lernangebote haben sich die Anwesenden in der „Warnemünder Erklärung“ zusätzlich verpflichtet, einmal jährlich zusammen zu kommen und ihre Unterrichtsangebote zu überarbeiten und aufeinander abzustimmen.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, den Bildungspolitikern unseres Landes das Thema Schülerlabore und deren Arbeit stärker in den Fokus zu rücken.

Wortlaut der Warnemünder Erklärung:

„Schülerlabore und andere außerschulische Lernorte sind eine wertvolle Unterstützung des naturwissenschaftlichen Unterrichts. In Mecklenburg-Vorpommern ist in den letzten Jahren ein beachtlicher Angebotskatalog herangewachsen.
Mit dieser Erklärung möchten die Unterzeichner nun den nächsten Schritt unternehmen und die Vernetzung aller Schülerlabore/außerschulischen Lernorte in Mecklenburg-Vorpommern voranbringen.

Die Betreiber von Schülerlaboren/außerschulischen Lernorten stehen alle vor den gleichen Herausforderungen: nur mit viel Engagement lassen sich die Initiativen am Leben halten. Zusätzliches Geld gibt es nur selten.
In einer solchen Situation ist Vernetzung zum Zwecke des Erfahrungsaustausches und der besseren Sichtbarkeit auch für potentielle Sponsoren unbedingt erforderlich.

Auch die Schulen haben ihre Probleme, wenn sie die außerschulischen Angebote wahrnehmen wollen.  Enormes Engagement wird von Lehrern verlangt, wenn sie ihren Unterricht entsprechend bereichern wollen.
Durch stetes und gemeinsames Sichtbarmachen der Möglichkeiten und Erfolge unserer Einrichtungen, wollen wir auch die Politik von der Einbeziehung neuer Wege in die Bildung der Kinder unseres Landes überzeugen.

Wir, die Betreiber solcher außerschulischen Initiativen in Mecklenburg-Vorpommern, verpflichten uns hiermit, reihum jährliche Treffen zum Erfahrungs- und Informationsaustausch zu organisieren.

Wir verwenden Cookies, um Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung. OK