Schüler aus Rostock mit Ziel Toulouse

4. Dezember 2017

Der Verein [Rostock denkt 365°] e.V. leitet das 2. Europäische Schülerparlament vom 20. bis 22. Februar 2018 in Rostock zum Vorausscheid für das Sommerfinale im französischem Toulouse

„Wie sieht in Zukunft unsere Mobilität aus?” Das werden Gymnasialschüler aus Rostock und Umgebung an der Universität Rostock im Februar 2018 debattieren.

Schon 2016 bewiesen die Schüler aus dem Norden, dass sie clever sind. Sie konnten ihre erarbeiteten Thesen zum Finale in Manchester erfolgreich vertreten. Mit diesem hohen Maßstab gehen jetzt erneut Schüler an den Start.

Das nationale Schülerparlament in Rostock wird sich zum o.g. Thema mit fünf Unterthemen in entsprechenden Arbeitsgruppen austauschen. Die parlamentarische Debatte erfolgt ausschließlich in englischer Sprache.

Unter Anleitung eines Wissenschaftlers werden die Schüler hierzu in die Diskussion treten, sich austauschen, eine Meinung bilden, um am Ende der drei Tage ihre Ergebnisse in einer Abschlusspräsentation vorzutragen, indem sie u.a. auch politische Empfehlungen geben. Erneut können danach fünf Schüler zum europäischen Schülerparlament delegiert werden, um dort mit Schülern aus ganz Europa gemeinsam zu debattieren. Dieses Mal findet das Finale im Juli 2018 in Toulouse statt.

Seit 2001 führt die Initiative „Wissenschaft im Dialog“ Schülerparlamente auf nationaler Ebene zu aktuellen wissenschaftlichen Themen durch. Das erfolgreiche Konzept wurde 2013 erstmalig auf Europa ausgeweitet. Rostock ist seit 2016 dabei.

Weitere Informationen zum Ablauf und zu den Unternehmen unter www.rostock365.de/eusp2018

Wir verwenden Cookies, um Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung. OK