Rostocker Wissenschaftsjahr 2009

Wer 365° denkt, denkt automatisch weiter!

Leider konnte sich die Hansestadt Rostock im Wettbewerb um den Titel „Stadt der Wissenschaft 2009“ nicht durchsetzen. Das bedauern wir sehr. Gleichwohl besteht nicht der geringste Zweifel, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Und dass wir weitermachen.
Zunächst bedanken wir uns bei allen Aktiven, bei allen, die uns ihr Vertrauen geschenkt und die uns unterstützt haben. Keine Minute Ihrer und unserer Arbeit war umsonst, kein Gespräch vergebens, keine Idee ist verschenkt. Wir haben das Projekt nicht für den Stifterverband angeschoben, sondern für Rostock. Rostock braucht ein starkes Wissenschaftsnetzwerk, ein neues Selbstverständnis und ein klares Profil. Das Aus für den Wettbewerb ist definitiv kein Aus für die Wissens-Stadt!
Bei Gespräche mit Partnern, Akteuren und Sponsoren ernteten wir große Zustimmung für das Projekt. Augenscheinlich kam unsere Initiative genau zum richtigen Zeitpunkt. Zwar haben wir dabei immer auch über den Wettbewerb gesprochen, aber die eigentliche Begeisterung galt dem vorgestellten Programm, dem Netzwerk der Imagekampagne. Kurz: es war unsere Vision vom neuen Denken in Rostock, vom neuen populären Wissenschaftsprofil dieser Stadt, die unsere Gesprächspartner elektrisiert hat.
Der nationale Titel wäre sehr schön gewesen. Er hätte uns zusätzliche Schubkraft verliehen. Aber er war nie Voraussetzung dafür, dass Rostock seine Kräfte bündelt. Das haben alle Akteure stets betont. Und auch wenn wir aus dem Wettbewerb jetzt nicht siegreich hervorgehen konnten, so haben wir durch ihn doch längst gewonnen. Er hat uns zusammengeführt, er hat unser Handeln auf einen gemeinsamen Punkt gelenkt, er hat eine Kettenreaktion ausgelöst.
So sind Vorstand und alle Mitstreiter davon überzeugt, dass wir unter dem Motto [Rostock denkt 365°] ein herausragendes Wissenschaftsjahr 2009 und ein stabiles Netzwerk auf die Beine stellen werden. Dabei zählen wir weiterhin auf Ihre Unterstützung. Auch Oberbürgermeister Roland Methling hat alle Initiativen, Institutionen und die Unternehmen in der Stadt aufgerufen, sich weiterhin an unserem Projekt zu beteiligen und das Thema Wissenschaft in den kommenden Jahren in den Mittelpunkt unserer gemeinsamen Standort-Werbung zu stellen.


Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik vernetzen – Bürger begeistern

Das Jahr 2009 stand in der Hansestadt Rostock ganz im Zeichen der Wissenschaft. Die Mitglieder des Vereins [Rostock denkt 365°] hatten es sich zum Ziel gesetzt, mit zahlreichen Veranstaltungen die Wissenschaft in Rostock populärer zu machen. Im Kern standen thematischen Wissenschaftswochen, in denen sich die Rostocker Forschungsschwerpunkte vorstellten.
In den spezifischen Arbeitskreisen erfolgt deren inhaltliche Vorbereitung:

Wissenschaftswoche des Meeres (21.09. - 25.09.2009)
Wissenschaftswoche Gesellschaft im Wandel (11.05. - 15.05.2009)
Wissenschaftswoche Energie und Mobilität (31.08. - 03.09.2009)

Gemeinsam mit dem Zirkus Fantasia zogen wir durch einige Rostocker Stadtteile. In Wohnortnähe konnten sich so an drei Standorten (im Nordwesten, im Nordosten und in der Innenstadt) Bewohner und ihre Gäste intensiv und in spannender Atmosphäre der Wissenschaft nähern. Mit dem Zirkus boten wir vorrangig Kindern und Jugendlichen eine Plattform, das Abenteuer Forschung hautnah zu erleben.
Zur programmatischen Ausgestaltung gab es dazu einen Arbeitskreis „Zirkus“.
Das Jahr 2009 nutzten wir, um den internationalen Charakter der Stadt, aber insbesondere von Wissenschaft und Wirtschaft, deutlicher darzustellen, ihn erlebbar zu machen. Wir bezogen Partner aus aller Welt ein um die Neugier auf andere Kulturen fördern. Unser Arbeitskreis „Internationales“ trug diesem Anliegen Rechnung.

Wissensbojen weisen seither den Weg zu unseren Forschungsstätten.


Veranstaltungsprogramm im „Rostocker Wissenschaftsjahr 2009“

2009 erschienen zwei Beilagen in der Ostsee-Zeitung, unserem Medienpartner, mit dem jeweiligen Programm der kommenden Monate. Das Halbjahresprogramm konnte sich sehen lassen.

  Veranstaltungsprogramm OZ-Beilage 1. Halbjahr
  Veranstaltungsprogramm OZ-Beilage 2. Halbjahr

  

 

 

 

 

 

 

 

 


Rostocker Wissenschaftsjahr 2009

Diese Unternehmen und Institutionen unterstützten [Rostock denkt 365°] und das „Rostocker Wissenschaftsjahr 2009“:

  • Deutsche Seerederei GmbH
  • EURAWASSER Nord GmbH
  • Großmarkt Rostock GmbH
  • Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH
  • Hansestadt Rostock
  • IGA Rostock 2003 GmbH
  • Industrie- und Handelskammer zu Rostock
  • JCDecaux
  • Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde
  • Max-Planck-Institut für demografische Forschung Rostock
  • Nordex GmbH
  • Ostseesparkasse Rostock
  • Ostsee-Zeitung GmbH  & Co. KG
  • Richard Siegmann-Stiftung der Rostocker Straßenbahn AG
  • Rostocker Straßenbahn AG
  • Rostocker Volks- und Raiffeisenbank e.G.
  • Suzlon Energy GmbH
  • Universität Rostock
  • Warnowquerung GmbH & Co. KG
  • WERK3 – Agentur für Werbung und PR GmbH
  • WIRO – Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH
  • Yara Rostock GmbH & Co. KG

Download

  Exposé 2007
  Bewerbung um den Titel "Stadt der Wissenschaft" 2007 offen
  Prospekt 2008
  Imagebroschüre 2009

 


Weitere Höhepunkte im Rostocker Wissenschaftsjahr 2009

 

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung. OK